1998

28.02.1998 Bremen
Es gibt viele neue Nachrichten.: Hannover wurde von Ptolomäus zerstört. Zwischen dem Clan Ventrue und dem Clan Brujah kommt es zu Reibereien. Haus und Clan Tremere vernichtete im Namen der Camarilla sämtliche Kainiten der Domäne Oldenburg. Graf Ferdinand von Hohenzollern tritt als Archont zurück.
Anwesend dabei: Herr Anastasius von Tecklenburg, Rick, Malfort, Ran (Simon), Kathi, Alex B. und Babs


07.03.1998 Villa Bünde
Der Nosferatu Tristan stellt sich vor, ebenso der Gangrel Chuck.
Herr von Tecklenburg verkündet die Erweiterung der Domäne nach Osten, sowie die erneute Inbesitznahme des Protektorats Münster. Außerdem verlangt er von den Kainiten der Domäne Listen, die angeben, wo ihre Unterschlüpfe und Jagdgebiete liegen, wer ihre Guhle sind, sowie Geschäfte, Telefonnummern und Postadressen. Das führt zu einigem Aufruhr, besonders unter den jüngeren Mitgliedern der Domäne. Mitten in dieser Ankündigung erscheinen wie aus dem Nichts zwei Werwölfe im Raum. Sie sprechen von einem Ultimatum, das Nicolai 5 Monate zuvor hätte überbringen sollen. Die Wölfe fordern den Baustop eines Autobahnzubringers, daß kein Vampir das Hücker Moor einschließlich der dortigen Siedlungen betritt, daß die Vampire sich aus der Firma Barre Bräu zurückziehen sollen, sowie die Auslieferung derer, die im Sommer ’97 eine Leiche im Hücker Moor abgelegt haben und den Auftraggeber. Clan Gangrel spricht mit den Garou und kann einen Waffenstillstand aushandeln, der den Kainiten Zeit gibt, die Gründe für die Verseuchung der Brauerei herauszufinden. Als Schuldige für die Leiche werden Kevin Amon und Dr. Steward Mandrake genannt. Herr von Tecklenburg nennt als Auftraggeber Herrn von Calvelage. Außerdem wird versprochen, den Bau der Straße zu stoppen und das Hücker Moor zu meiden. Auch nachdem die Wölfe verschwunden sind, wird es kein ruhiger Abend. Rick wird entführt und alle Versuche, den Tätern zu folgen scheitern. Einige Kainiten fahren nach Bielefeld, wo in einer Kirche eine Gruppe des Arcanums vermutet wird. Der Brujah Wolfgang Schneider beleidigt den Prinzen und entflieht bei der Zurechtweisung. Herr von Tecklenburg ruft eine Blutjagd auf ihn aus.


21.03.1998 Lady Eleonora Virgina Visconti lädt in die Prinzenbar
Herr von Tecklenburg, Herr und Frau Reiss, Herr Malfort, Herr Rabenstein und Babs statten dem Club einen Besuch ab.


09.04.1998 Villa Bünde
Formloses Treffen in der Villa. Der Nosferatu Steven spricht beim Prinzen vor, um sich in Teutoburg niederlassen zu dürfen. Frank Schneider, der Guhl eines Toreador aus Süd-Afrika kündigt seinen Herrn, Nicholas van der Veek, an. Dr. Rabenstein, ein Tremere kommt in die Domäne. Frank Anders vom Clan Ventrue stellt sich vor. Der ominöse Geschäftsmann Hansen von der Gärtner-Gruppe ist erneut zu Gast. Er gibt vor, Berater in Gebäudesicherung zu sein und informiert sich eingehend bei Mandrake und Tatjana. Durch diverse Mißgeschicke kommt es zu einigen Problemen mit der Maskerade. Rick kehrt in Begleitung des Bochumer Toreador Sebastian Hagen-Wittgenstein nach langer Abwesenheit zurück. Es kommt zu einer Maßregelung der Malkavianer, bei dem es um einen Brief an Rheinhardt von Trotta ging. Die Malkavianer werden gepfählt und für zwei Monate eingesperrt.


05.05.1998 Villa Bünde, Primogenssitzung
Falkenbach erklärt sich zum neuen Gangrel-Primogen. Zwischen ihm und Malfort kommt es zu großen Spannungen. Ran erklärt, daß er Steven überführte, gar kein Nosferatu, sondern ein maskierter Ventrue zu sein. Steven habe ebenfalls Barbara gepflockt und sei an ihrer Stelle zu dem Kampf um die Vorherrschaft bei den Gangrel gegangen.


08.05.1998 Wald bei Eilshausen
Clan Gangrel trifft sich, um Beltane zu feiern. Es kommen Gäste aus Hamburg, Oldenburg, Schaumburg, Schottland und Italien. Dana und Chuck verabschieden sich und ziehen in die weite Welt.


16.05.1998 Bremen
Malfort, Rabenstein, Rick, Calvelage, von Bergen, Nick, Hagen, Jack, Doro und Babs werden Zeugen eines Duells zwischen Ramon und Leonard Pearse, bei dem Ramon den endgültigen Tod findet, Leonard in Topor fällt.


06.06.1998 1. Prinzen- und Primogenstreffen in der Domäne Teutoburg
Es kommen Gäste aus Bochum, Bremen, Dortmund, Hamburg, Lübeck und Schaumburg. Es ist ein angenehmer, ruhiger Abend. Man lernt sich kennen und diskutiert über verschiedene Dinge.


20.06.1998 Prinzenbar Hamburg
Hagen, Anders und Babs fahren hin.


11.07.1998 Maritim, Bad Salzuflen
Ventrue- und Toreador-Treffen. Es kommen Gäste aus Hamburg, Bremen, Dortmund, Bochum, Berlin, Schaumburg, Lübeck und Potsdam.
Zwischen Toreador-Eldern aus den norddeutschen Domänen und einigen Ancillas (darunter Madeleine Reiss, die Gastgeberin) kommt es zu hitzigen Auseinandersetzungen über die Bedeutung des Clans. Die Differenzen scheinen unausräumbar.


17.07.1998 Villa Bünde
Jack und Nick lassen sich endgültig in Teutoburg nieder. Spike, ein Brujah stellt sich vor.
Das Auto des Prinzen explodiert durch einen Bombenanschlag. Einige Hinweise deuten auf den Anarch Schneider als Drahtzieher.


14.08.1998 Villa Bünde
Von Bergen wird Stellvertreter des Prinzen, da dieser für einige Zeit abwesend ist.


15.08.1998 Bremen
Rick, Tatjana, Doro, Malfort, von Calvelage und Babs folgen der Einladung der „Freien Domänen“. Die Clans Gangrel und Brujah geraten aneinander. Einige andere Ereignisse überschatten das Treffen. Tatjana wird von einem Nosferatu mit Krallen angegriffen.


12.09.1998 Dortmund
Tatjana, Nick und Babs fahren hin und werden Zeugen von drei Hinrichtungen.


26.09.1998 Wohnung in Löhne / Nonnenstein bei Rödinghausen
Nicholas van der Veek wird von einem unbekannten Wesen entführt. Die Anwesenden von Bergen, Nicolai, Babs, Theresa, Rabenstein, Steinfeld, Tatjana, Doro, Jack und der Guhl Johann, verfolgen es in den Wald, um ihn zu retten. Sie werden Zeuge einer Auseinandersetzung merkwürdig verzerrter Wesen und Lupinen. Es kommt zum Kampf mit dem verzerrten Wesen. Rick gibt seinen Primogensposten an Doro ab.


31.10.1998 Hamburg
Rick, Tatjana, Doro, Jack, Nick, Alex, Kathi, Malfort, Babs und Calvelage fahren zum Maskenball an Halloween.
Rheinhard von Trotta verkündet seine Ernennung zum Justikar des Clans Ventrue. Rick und Sebastian Hagen-Wittgenstein werden als Archonten eingesetzt.


12.12.1998 Villa Bünde / Wohnung in Löhne
Ein Traum versetzt die Kainiten Teutoburgs in Aufregung. Nachdem sie verspätet erwacht sind, sehen sie ihre Befürchtungen bestätigt: Anastasius von Tecklenburg wurde entführt! Nachforschungen werden angestrengt. In Löhne ruft von Bergen sich zum kommissarischen Prinzen aus. Ein Lupine erscheint mit Falkenbach und Carl, einem noch unbekannten Gangrel. Er kündigt einen Waffenstillstand an, nachdem Nicolai ein erbeutetes Schwert zurück in die Obhut der Lupinen gegeben hat. Falkenbach zieht sich vom Primogen und der Kainitengesellschaft vorerst zurück.
Amon legt sein Primogensamt ebenfalls nieder, tritt aus dem Clan der Malkavianer aus und erklärt sich zum Verfechter des Vampirismus. Nach hitzigen Diskussionen läßt man Amon gewähren, solange er nicht gegen die Traditionen verstößt. Alex wird neuer Primogen der Malkavianer.
Von Bergen bildet Arbeitsgruppen, um den Prinzen zu finden und den Waffenstillstand mit den Garou zu sichern.


28.12.1998 Villa Bünde Primogenssitzung
Der kommissarische Prinz Herr von Bergen hat zu einer Krisensitzung gerufen, bei der Theresa, Malfort, Doro, Alex und Babs, als Vertreterin der Gangrel, sowie Rick anwesend sind. Ein Brief in einem roten Umschlag wird von einem unbekannten Boten gebracht. Er enthält ein Rätsel, das die Primogene nicht lösen können. Deshalb wird beschlossen, den Inhalt an die anderen Mitglieder der Domäne weiterzugeben.
„Kein Haus, kein Wald, keine Wiese, kein Ort und doch auf einer Karte.
Kein Gebäude, kein Ort, wo der Frieden nicht gebrochen wird.“
Man verspricht sich, in dem Rätsel einen Hinweis auf den Aufenthaltsort des Prinzen zu finden.
Außerdem wird beschlossen, die Gärtner-Gruppe weiterhin zu observieren, trotz einer Drohung, die Herr Weber, der für kurze Zeit uneingeladen erschien, aussprach.


<<1996-1997<   Seitenanfang >1999>>

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen