Aurelia Schallenberg

Aurelia Schallenberg kam zu Beginn des Oktober im Jahr 2013 in die Domäne Teutoburg.
Die junge Vampirin ist noch nicht lang ein Teil der Gesellschaft der Nacht, doch das scheint sie nicht allzu sehr zu stören. Vielmehr scheint sie sehr daran interessiert, möglichst schnell möglichst viel über die Camarilla, die Domäne und auch über ihre Bewohner zu lernen.
Allgemein gibt sich die Neonatin vom Clan der Könige freundlich sowie höflich und wirkt recht natürlich. Warum genau sie in der Domäne ist muss man sie wohl fragen – und vielleicht gibt es dann sogar eine Antwort.

 

gespielt von Jenny

Share

Heinrich Grabe

Dr. (iur) Heinrich Grabe ist ein eloquenter Rechtgelehrter mit profundem Wissen in den Gesetzen der Lebenden und der Toten. Er tauchte 2013 erstmals in der Domäne Teutoburg auf.

gespielt von Paul

Share

Cole Richards

Er ist überall und nirgends zu Hause. So kommt es auch, das er sich immer mal wieder in Teutoburg blicken läßt und momentan anscheinend gedenkt für länger zu bleiben. Was vielleicht auch an ein paar alten Freunden liegen könnte.
Auf den ersten Blick ist er nicht das, was man denken könnte. Oder haben Sie schon einmal ein Label namens Ventrue gesehen?

Ende 2011 wurde Cole vermutlich von Falke, einem Nosferatu getötet.

gespielt von Michi

Share

Marcus Schneiderwind

Der Ventrue kommt am 10.04.10 in die Domäne Teutoburg.

Sein erster Auftritt sorgt für großes erstaunen und entsetzten.

Meyer zu Bentrup setzt den neuen als Prinzregenten ein.

Im September 2010 verschwindet der unbeliebte Prinzregent. Entweder ist er einem Monster zum Opfergefallen, oder er war selber das Monster und wurde von den Mitgliedern der Domäne vernichtet.

Share

Ventrue Info

Ich muss für meine Untertanen denken,
denn sie denken nicht.

– Georg Büchner (1813-1837)


Kultur. Zivilisation. Ordnung. Dies sind die Dinge, die sich Clan Ventrue – der Herrscherclan – auf die Flaggen geschrieben hat. Die Bibel der Ventrue heißt „Der Prinz“ von Machiavelli, eventuell erweitert um „Die Kunst des Krieges“ von Sun Tzu.

Nachdem die Inquisition die Grundfesten der vampirischen Gesellschaft zertrümmert hatte, waren es die Ventrue, die die verstreuten Vampire einten, einen Widerstand gegen das Chaos der Anarchen und des Sabbat aufbauten und mit der Camarilla wieder eine gesellschaftliche Ordnung und die Basis für kainitisches Leben begründeten.

Die Camarilla ist eine vampirische Gesellschaft, die ein zivilisiertes, gemäßigtes und vor allem geheimes Leben der Kainiten inmitten der Sterblichen ermöglicht, fundiert auf 6 noblen, ja, heiligen Traditionen.

Indem die Ventrue diese Gesellschaft schufen, befreiten sie die Kainiten von den niederen Sorgen um Schutz und Nahrung und ermöglichten ihnen, sich höheren Zielen zuzuwenden – weshalb sie insbesondere durch die Toreador als Hüter der Kunst und durch die Tremere als Gelehrte und Forscher unterstützt wurden, aber auch durch die Malkavianer und Nosferatu.

Clan Brujah musste mit Gewalt von seiner blinden Zerstörungswut abgebracht werden, und gegenwärtig haben sich selbst diese Rebellen größtenteils in die Ordnung der Camarilla gefügt.

Die Ventrue sind die Säulen, auf denen die Gesellschaft ruht. Toreador und Tremere sind zu sehr mit ihren anderen Zielen beschäftigt, unterdessen die Ventrue die Aspekte des Herrschens, Richtens und Ordnens zu ihren höchsten Idealen erhoben haben – als noble Garanten der Sicherheit für alle, als Schützer nicht nur der Kainiten, sondern auch der Menschen.

Die Ventrue sind Kreuzritter – nobel gegen ihre Untergebenen und Schutzbefohlenen, von gnadenloser Härte gegen ihre Feinde. Ihr heiliger Sinn ist die Wahrung der Maskerade als Garant der Existenz der Camarilla und dem Schutz der Menschen vor der bluttrunkenen Bestialität des Sabbats und der Anarchen.

Die Ventrue wissen, dass den anderen Clanen die soziale Kompetenz der Ventrue fehlt, und dass in jedem Kainit die Bestie ruht, die morgen schon aus einem kunstbeflissenen Toreador ein reissendes, blutgeiles brünstiges Tier machen kann. Zwischen den Errungenschaften kainitischer Kultur und dem Chaos eines ungebremsten Jyhad mit Schlachtfesten an den Menschen steht ein Clan, eine heilige Gemeinschaft der Noblesse des Herrschers: Clan Ventrue.

Zwar gibt es verschiedenste Charaktere in den Reihen der Ventrue, es gibt ledertragende Biker und harte Militärs in Tarnkleidung, aber das Essentielle des Clanes muss durch die absolute Mehrzahl der Ventrue charakterisiert und dargestellt werden: In Geist, Konzept und Kleidung.

Die „Uniformität“ von Clan Ventrue übertrifft die der meisten anderen Clane, denn die älteren Ventrue tolerieren übermässige Individualität unter den Neonaten nicht. Kein Ventrue-Erschaffer, der etwas auf sich hält, lässt es zu, dass sein Kind in Schnodderklamotten auf einem Empfang erscheint.

Als Ventrue bist du von deinem Erschaffer zum Vampir gemacht worden, weil du Größe hast erkennen lassen als Mensch. Sei es, indem du als Manager dein Unternehmen weise und klug geführt hast, sei es, dass du Tapferkeit und Ritterlichkeit gelebt hast, sei es großer Mut und eiserne Prinzipien.

Ein Clan, der schon beim Trinken ungeheuer wählerisch ist, ist dies noch viel mehr in der Wahl seiner Kinder. Nur die Besten, Eisernsten, Gefestigsten und Stärksten werden in Clan Ventrue aufgenommen. In diesem Clan ist das Edelste unter den Menschen versammelt (oder so sehen es die Ventrue jedenfalls). Von deinem Erschaffer bist du aller Wahrscheinlichkeit nach streng, aber gerecht erzogen worden. Dir wurde bewusst gemacht, Teil einer edlen Sache zu sein, und als dein Erschaffer dich entließ, war er voller Stolz auf sein Kind. Vermutlich gab es sogar eine große Festivität, zu der dein Erschaffer alle seine Bekannten aus nah und fern eingeladen hat. Üblicherweise hast du zum Start deines neuen Lebens überreiche Geschenke bekommen – vielleicht sogar eine eigene Firma oder ein mit mehreren Millionen Euro gefülltes Bankkonto.

Wie gesagt: Andere Schicksalswege gibt es, aber bei den Ventrue sind Ausnahmen besonders selten.


Der Clanvorteil

Als Herrscherclan umgeben sich die Ventrue mit Reichtum und Macht, und kaum ein Clan hat im Reich der Sterblichen mehr Einfluss und Resourcen. Ob dies an der klugen Erschaffungspolitik liegt (erschaffen werden meist exzellent gebildete Personen, und diese kommen meist aus besseren, reicheren Kreisen) oder ein im Blut verborgenes Talent ist, ist offen für Diskussionen.

Jedenfalls beginnen alle Ventrue mit einem Extra-Punkt Einfluss (Finanzwelt), der ihnen niemals genommen werden kann (das sind im Influence-Game von UNS 10 Punkte Einfluss: Finanzen. Denke daran, dir die dazugehörige Kenntnis-Fähigkeit bei der Erschaffung zu nehmen!).


Der Clannachteil

Die Ventrue behaupten, die edelste aller Vampirlinien zu sein. Kein Wunder, dass sie einen dazu passenden elitären Geschmack entwickelt haben – auch beim Trinken.

Bei der Erschaffung schon wusstest du instinktiv, welches besondere Blut auf dieser Welt für dich geschaffen wurde, als deine edle Hostie, deine göttliche Speise. Nur dieses besondere Blut mundet dir – ja schlimmer noch: Kein anderes Blut denn dieses kann dich nähren (Vampirblut ausgenommen).

Es kann sein, dass du dich nur vom Blut von Jünglingen ernähren kannst, oder nur solches Blut, in dem die Leidenschaft der Erregung verborgen ist. Auch kann es sein, dass du nur von Schwarzen trinken kannst, oder nur von Kindern, oder nur von Bauern. Wähle „dein“ Blut mit Bedacht. Es sollte rar sein, deinem edlen Geblüt angemessen und zu deinem Charakter passend.


Rollenspieltipps

– Strebe danach zu herrschen, denn dieser Drang liegt dir im Blut. Es ist dein Geburtsrecht, und du herrscht ja nicht für dich, sondern zum Wohl des Volkes.

– Sei in allem, was du tust, maßvoll und kontrolliert.

– Handele niemals vorschnell. Ein jeder Plan will gut überlegt und diskutiert sein. Die impulsive Tat bringt immer schlechte Ergebnisse. Du hast Verantwortung, und deshalb darfst du nicht im Affekt handeln.

– Kleide dich deinem edlen Geblüt gemessen. Was immer du für einen Kleidungsstil bevorzugst – die beste Qualität ist gerade gut genug.

– Ehre die Ahnen deines Clanes. In Clan Ventrue wird auf den Respekt größter Wert gelegt. Die Älteren haben das Recht zu herrschen durch ihr Alter und ihre Weisheit. Sie sind deine Väter und Mütter, und es schickt sich nicht, ihnen gegenüber vorlaut oder undankbar zu sein.

– Wenn du glaubst, die Älteren deines Clanes haben Unrecht, so äußere deine Kritik mit Bedacht, vorsichtig und höflich.

– Sei gegenüber den anderen Clanen verständnis- und rücksichtsvoll. Sie können nichts für den Makel ihrer Erschaffung, und wenn du sie nicht führst, werden die Kainiten untergehen und dabei Leid über alle Menschen bringen.

– Sei gerecht in deinem Urteil. Achte und ehre das Gesetz.

– Sei maßvoll und zurückhaltend im Handeln, doch niemals zaghaft gegen den Feind. Verteidige die Camarilla, denn ohne die Camarilla muss die hohe Kultur der Kainiten vergehen.

– Lasse es nicht zu, dass die Menschen von den Kainiten wie Vieh behandelt werden. Auch ihrem Schutz bist du verpflichtet.

– Spreche gewählt und übe dich in feinen Gesten. Meistere die Etikette.

– Suche die Gesellschaft der Toreador, aber hüte dich vor ihrer Dekadenz.

– Suche den Rat der Tremere, aber hüte dich vor ihren Einflüsterungen.

– Schätze die Nosferati, aber sei dir bewusst, dass sie durch die Erbsünde ihres Blutes niemals zu wahrem Adel gelangen können.

– Behandele die Malkavianer höflich, aber sei dir bewusst, dass sie nur selbstfixierte Kinder sind, die sich einen Dreck um die Camarilla scheren. Sie spucken auf alles, was den Ventrue heilig ist – dennoch ist es besser, sie bei der Camarilla als beim Sabbat zu wissen.

– Nutze die Gangrel, wenn sie sich nutzen lassen. Sie haben kein Interesse an der Camarilla, aber manche verdingen sich für sie oder lassen sich als Späher und Soldaten nutzen.

– Die Brujah sind die wahrhaftigen Feinde. Sie trachten danach, alles niederzureißen, was die Ventrue aufgebaut haben. Sie sind hirnlose Brutalos, deren einzige Lust die Zerstörung ist. Sie musst du stoppen oder auf andere Ziele als die Zerschlagung der Camarilla lenken.

– Stehe getreu zu deinen Clanbrüdern. Solange ein Ventrue herrscht, herrscht der ganze Clan.

– Deine Zeit wird kommen. Sei nicht zu ehrgeizig und verfolge einen Schritt nach dem anderen. Hintergehe nicht die Ventrue, die über dir stehen. Ehrhaftigkeit und Loyalität werden dich rascher auf den Thron bringen als Intrige und Verrat.


Ziele

Jeder Charakter hat eindeutige Ziele, die er durchzusetzen versucht. Das ist auch gut so – denn bei UNS kommen die Plots von den Charakteren, nicht etwa von der SL.

Bei UNS braucht sich niemand zu langweilen. Wenn es eine jener ruhigen Sessions ist, sollte dies jedem Spieler Aufforderung sein, mit seinem Charakter aktiv zu werden – z.B., indem man versucht, seine Ziele zu verfolgen.

Unabhängig von den individuellen Zielen deines Charakters gibt es bestimmte Zielsetzungen, die als „clanstypisch“ gelten können und die dein Charakter ZUSÄTZLICH zu seinen eigenen Zielen verfolgen sollte.

Die Neonaten:
Die jungen Ventrue sind die Elite ihrer Generation. Sie sind jung, ambitioniert und begierig darauf, sich zu beweisen. Viele haben noch nicht realisiert, wie weit unten sie in der Ordnung der kainitischen Gesellschaft stehen, daran gewöhnt, an der Spitze der sterblichen Gesellschaft zu stehen.

Typische Ziele für Ventrue-Neonaten sind:
Sammle Status in deinem Clan. Dies kannst du erreichen, indem du die Ahnen des Clanes beeindruckst und erfolgreich bist. Das Problem besteht darin, dass die Ancillae denken werden, dass du auf ihren Job aus bist. Sollen sie – die Ahnen werden wissen, wer wahrhaft befähigt und würdig ist, zum Herrscherclan zu gehören.
Baue dir das Fundament deiner Macht. Du weißt, dass Macht nicht aus sich selbst entsteht. Es braucht ein gutes Netzwerk aus Gefälligkeiten, Freundschaften, ein wenig Erpressung und vor allem Geschäftskontakten, um deiner Macht eine Basis zu geben. Dieses Netzwerk musst du (vor allem aus anderen SCs!) errichten – indem du stärker wirst, wird das ganze Netzwerk stärker, zum Vorteil für alle, auch deine Untergebenen! Dies mache ihnen klar.

Die Ancillae:
Die Ventrue beherrschen breite Bereiche der sterblichen Gesellschaft. Die Ahnen lassen die Geschäfte meist durch Ancillae führen, diejenigen, die für würdig befunden wurden, den Ahnen zur Hand zu gehen – mit der Option, vielleicht irgendwann selbst an die Spitze aufzusteigen. Wenn nur nicht die ganzen ehrgeizigen Neonaten wären, die dich um deine Position beneiden.

Typische Ziele für Ventrue-Anncillae sind:
Hüte dich vor den Feinden der Camarilla. Du weisst, wieviele Feinde die Camarilla hat: Werwölfe, Vampirjäger, der Sabbat, Anarchen, in Wahrheit zu den Anarchen gehö-rende Brujah, unabhängige Clane. Beobachte sie, und wenn eine Gefahr besteht, bekämpfe sie – oder besser noch: Manipuliere jemanden dazu, die imminente Gefahr für dich zu bekämpfen.
Weite deinen Einfluss aus. Du kannst nie zuviel Einfluss haben. Sei stets darauf vorbereitet, den Platz deines Ahnen sofort einzunehmen – man weiß nie, wann ihm etwas Schreckliches zustößt. Sein Untergang darf nicht zum Verlust der Kontrolle führen!
Unterstütze deinen Clan. Gegen die Feinde steht Clan Ventrue eisern zusammen. Wenn ein anderer Ventrue in Schwierigkeiten ist, zögere nicht, ihm beizustehen.

Die Ahnen:
Die Ahnen der Ventrue bleiben anders als viele andere Ahnen in die Politik und die alltäglichen Geschäfte ihres Clanes involviert. Als Ventrue wirst du mit deinen Ahnen wesentlich öfter direkt konferieren können als irgendein anderer Clan – nutze diesen „zusätzlichen“ Clanvorteil!


©Dieser Artikel stammt  von Andreas Schroth aus der Domäne Berlin -MidnightDance-.

Seitenanfang

Share

Ismail Suredin

„Gewiss verstehe ich Ihre Wut ob der Vernichtung ihres Kindes, aber das ist kein Grund mich festzuhalten. Ich vollstreckte lediglich den Befehl seiner Majestät des Prinzen, gegen dessen Autorität Ihr Blut aufbegehrt hat. Denken Sie wirklich, dass er meine Vernichtung ungesühnt lassen würde? “

(Ismail Suredin zu Karl Gruber, Primus Vitae der Gelehrten zu Duisburg, 2008 vernichtet)

Der matte Glanz seiner braunen Augen mag das verräterische Indiz dafür sein, noch einen zweiten Blick auf Ismail Suredin zu werfen. Denn es sind die Fenster seiner Seele welche hin und wieder den äußerlichen Eindruck seiner Erscheinung lügen Strafen. Eine Erscheinung welche von Jugend erzählen möchte und hin und wieder vielleicht sogar von Unschuld, ähnlich einem unbescholtenen Kinde oder jungem Mann. Doch sollte man den Augen mehr als nur einige Augenblicke schenken würde man die Torheit des eigenen Geistes erkennen, den augenscheinlich jungen Ventrue zu unterschätzen. Das Prozdere des Königs ist in seiner Korrektheit absolut kalt. Das Verhalten gegenüber den minderwertigen Plebejern der Camarilla nie von Freundlichkeit und selten von mehr als oberflächlichem Respekt gekennzeichnet. Die Augen voller Argwohn ob des Sittenverfalls innerhalb der Camarilla und dem Hass auf den Sabbat. Die Lippen umspielt kaum mehr als dezenter Ekel ob Disziplinlosigkeiten oder das Vergessen der Etikette.

Es ist das üble Gemisch der Unnahbarkeit sowie der kühlen Verachtung welche Ismail Suredin wie ein Leichentuch umgibt. Sein konservatives Erscheinungsbild wie auch sein zuweilen kompromissloses Verhalten mögen nur noch die unangenehme Ahnung Derer bekräftigen, die in dem Ventrue eine Gefahr für ihren ganz persönlichen Status Quo sehen. Denn eines wird nur allzu schnell deutlich: Ein Bluthund der Camarilla scheint die Domäne betreten zu haben.

Im Oktober 2010 verläßt Suredin die Domäne.

gespielt von Deniz

Share