26/02/11

Seine Majestät Herr Meyer zu Bentrup lud zur Audienz und es kamen sogar welche. Auch wenn wohl die meisten die Einladung als eine solche verstanden hatten, und nicht wie angedacht als Möglichkeit beim Prinzen ein Anliegen vorzutragen. Weswegen dann auch mehr als nur drei Geladene erschienen.

Herr Richards, Primogen Clan Ventrue, und sein Clanbruder Herr Wiesenthal gaben sich die Ehre, sowie auch Frau Defolg, Primogen Clan Toreador, Frau Dr. Brown, Primogen Clan Brujah, und ihre Clangeschwister Samantha Meinert und Ian O Connor, Gavin Rees als alleiniger Vertreter der Malkavianer und Herr Ludwig vom HuC sowie sein Clankollege und Gast des Gildenhauses Herr Bauer und Persephone, die zum letzten Mal auf dem Rave gesehen ward.

Der Anfang verlief noch stockend, da niemand so recht wußte was er tun sollte, da seine Majestät einfach weiterarbeitete und sich nicht um seine Gäste kümmerte. Hatte er auch nicht zu einem gesellschaftlichen Abend geladen. Es schien, das Frau Defolg die einzige mit einem Anliegen an dem Abend war und trat vor den Prinzen, der ihr dann eine private Audienz gab.

Die anderen Gäste zerstreuten sich und gaben sich dem Smalltalk hin. Dr. Brown und Persephone wetteiferten um die Gunst von Ian. HuC mischte sich locker unters Volk und beteiligte sich an diversen Gesprächen.

Nach und nach rief der Prinz die anwesenden Clans einzeln zu sich, was nicht bei jedem einen guten Eindruck hinterließ. Und die Aufforderung an Ian, er solle sein Leben doch besser entlohnen lassen und auch für die Domäne und ihren Prinzen etwas herausholen, wenn man sein Unleben schon fast in Berlin ließe, gab Zündstoff auf den sonst ruhigen Abend.

Share